Besuch des Bundestagsabgeordneten Herrn Dr. Roy Kühne in der Inneren Mission

Wir haben am 08.09.2017 im Kreis von Mitarbeitern und Bewohnern Herrn Bundestagsabge­ordneten Dr. Roy Kühne aus Northeim unsere Forderungen und Sorgen an die Politik deutlich gemacht. Er ist Mitglied im Pflegeausschuß der Bundesregierung.

Unsere Palliativfachkraft hat sehr deutlich an einem Praxisfall dargestellt, was in diesem Be­reich geleistet wird, ohne auch nur den Ansatz einer Vergütung zu erhalten. Die Forderung ist, Palliativ Pflege in stationären Einrichtungen zu finanzieren. Bisher wird diese bei uns zum Nulltarif durch eine hohe Engagement der Mitarbeiter geleistet.

Der Vorsitzende der Bewohner­vertretung hat Herrn Kühne aufgefordert, sich dafür einzusetzen, dass Pflege keine Armuts­falle wird. Eine beeindruckende Rede eines Bewohners unseres Hauses.

Die Mitarbeitervertretung hat Forderungen zur Verbesserung den Rahmenbedingungen und vor allem zum Ansehen des Pflegeberufes in der Gesellschaft gestellt.

Unser Ziel war, Herrn Kühne durch Aussagen aus und von der Praxis die Notwendigkeit einer Umsetzung der Forderungen des Nevap und des Diakonischen Werks durch die Übergaben der Wahlprüfsteine (siehe www.nevap.de) in Niedersachsen deutlich zu machen. Wir bedan­ken uns ganz herzlich bei Herrn Kühne für das offene und interessante Gespräch.


« Zurück zur Übersicht